Messen + Zeitschriften
Sportler-Messen
Sportler-Zeitschriften

Trinkrucksack Salomon

Trink- bzw. Laufrucksack

... fürs Trailrunning und lange Läufe

entdeckt bei
amazon

 

0

Wie Sling Training deinen Laufstil verbessert!

» Laufen und Joggen » Lauftraining mit Trainingsplan

Warum Krafttraining für Läufer so wichtig ist
Die meisten Läufer machen sich über das Krafttraining keine Gedanken oder schrecken sogar davor zurück, weil sie befürchten durch die zusätzliche Muskelmasse an Geschwindigkeit zu verlieren. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall - ein stimmiges Krafttraining hat einen positiven Einfluss auf deinen Laufstil und somit auch auf dein Tempo.

Besondere Bedeutung kommt dabei der Rumpfstabilität zu. Denn ein starker Rumpf fördert das Zusammenspiel von Armen und Beinen. Doch damit nicht genug! Der Rumpf ist zudem dafür verantwortlich, dass die Kraft über die Beine ideal auf den Boden übertragen wird.

Durch meist sitzende Tätigkeiten im Alltag der Läufer beobachtet man leider häufig folgendes Bild: die Hüfte ist geknickt und der Oberkörper nach vorne gebeugt.

Das sieht nicht nur unsportlich aus, sondern belastet zusätzlich Hüfte, Knie und Wirbelsäule!

Mit den passenden Übungen, kann man den Rumpf effektiv stärken. So wird die gesamte Haltung aufrechter. Dies beugt nicht nur Verletzungen vor, sondern verhindert zudem unangenehmes Seitenstechen.

Neben dem Rumpf solltest du auch deinen Hüftbeuger stärken. Ein zu schwacher Hüftbeuger ist verantwortlich für das häufig zu beobachtende “Schlurfen”, also das Nachziehen der Füße flach über dem Boden. Eine stabile Hüfte beeinflusst auch die Funktion von Knien und Sprunggelenken positiv.





Variosling - das ideale Trainingsgerät für alle Läufer
Krafttraining hat also wie zuvor beschrieben auf vielen Ebenen einen großen Einfluss auf deinen Laufstil. Doch wie geht man das Training am besten an?

Nun im Vordergrund deines Trainings sollte stets das Laufen stehen. Dein Krafttrainingsprogramm sollte einen unterstützenden Charakter haben. Es sollte auch auf keinen Fall darum gehen, möglichst viel Muskelmasse in kurzer Zeit aufzubauen, denn das hätte in der Tat eher einen negativen Einfluss auf deine Laufleistung.

Vielmehr sollte es darum gehen eine ideale Stabilität und das speziell im Rumpfbereich zu erlangen. Was bietet sich dafür besser an als Sling Training?

Beim Training mit dem Variosling müssen die Muskeln stets die Instabilität der Schlingen ausgleichen. Dadurch werden auch tiefer liegende Muskeln optimal erreicht. Zudem ist der Rumpf beim Schlingentraining bei nahezu jeder Übung involviert.

Insbesondere das Zusammenspiel von einzelnen Muskeln oder Muskelgruppen, also die inter- und intramuskuläre Koordination, wird trainiert.

Dies steigert unter anderem deine Balance und Koordination in anspruchsvollem Gelände und beugt so Verletzungen vor.

Das schöne am Sling Training - mit nur einem Gerät ist dein gesamtes Stabiltraining ideal abgedeckt! Beim Sling Training trainierst du mit dem eigenen Körpergewicht und steuerst die Intensität über die Position zum Trainingsgerät oder die Dauer der Übung.

Die einmalige Anschaffung des Variosling rentiert sich schon nach zwei Monaten, in denen du dir den Beitrag fürs Fitnessstudio sparst. Außerdem kannst du dich voll und ganz auf dein Training konzentrieren und musst keine lästigen Wartezeiten an besetzten Geräten auf dich nehmen.

Mit dem Variosling baust du optimal Kraft auf, ohne dabei eine große Gewichtszunahme zu riskieren! Dank den zahlreichen Übungen, die mit dem Sling möglich sind, wird das Training nie langweilig und du kannst immer wieder neue Reize setzen!










0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Berechne: zwölf + zehn = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.






© 2003-2012 by lauftechnik.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind
Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ [ Laufen & Nordic-Walking ]