Messen + Zeitschriften
Sportler-Messen
Sportler-Zeitschriften
fitbit Surge
DER Tracker:
fitbit Surge
... der Allrounder unter den Trackern

 

0

Ernährung + Sport

» Gesunde Ernährung » Nährstoff ABC

Wie ernährt man sich richtig während des Lauftrainings und braucht ein Läufer eine spezielle Ernährung?

Ob als Freizeitsportler oder Wettkampf-Liebhaber, du solltest schon genau wissen, welche Nahrung und welche Nährstoffe dein Körper benötigt, um leistungsfähig zu sein.

Das Laufen verbessert den Stoffwechsel durch die Kräftigung von Herz, Muskulatur und Lungen spürbar. Unser Körper passt das gesamte Bindegewebe und Immunsystem gleichzeitig der Belastung an. Doch wenn man mit halb leerem Tank los läuft, kann man keine große Leistung erwarten. Der Tank ist halt schnell leer. Und jeder kennt ihn, den vollen Bauch. Mit ihm schleppt man sich auch nur schwer voran und man fühlt sich träge.

Wann und wie viel du bei den Mahlzeiten isst, hat einen großen Einfluss auf deine Laufleistung. Wenn du zur richtigen Zeit das Richtige isst kannst du deine Leistungskurve wirksam unterstützen. Schließlich hilft die Nahrung deinem Körper seine Zellen und das Gewebe aufzubauen und vor allen Dingen zu erhalten. Achte einfach auf ein ausgewogenes Verhältnis der einzelnen Nährstoffe.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, kurz DGE hat untersucht, welche Nährstoffe bei einer ausgewogenen Ernährung zu empfehlen sind (siehe unten). Hält man sich an diese Empfehlung, so sind normalerweise auch keine Nahrungsergänzungsmittel notwendig. Bist du der Meinung, dass du dich eigentlich ganz gesund ernährst, fühlst dich aber trotzdem häufig schlapp, dann solltest du einen Bluttest bei deinem Hausarzt machen. Dann bis du auf jeden Fall sicher, ob dein Körper mit allen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt ist, oder ob du evtl. doch mit Nahrungsergänzungsmitteln nachhelfen solltest.


Empfehlung der DGE:

  • 3 bis 5 mal am Tag Vollkornprodukte, wie Müsli, Vollkornbrot, Naturreis oder Vollkornnudeln
  • bis zu 30 % der Gesamtkalorienzahl sollten Planzenöle, wie Olivenöl oder Sojaöl sein
  • Gemüse in unbegrenzter Menge
  • 2 bis 3 mal am Tag Obst
  • 1 bis 3 mal am Tag Nüsse und Hülsenfrüchte
  • bis zu 2 mal am Tag Geflügel, Fisch, Eier
  • 1 bis 2 mal am Tag Milchprodukte
  • im Schnitt 2 mal pro Woche rotes Fleisch, Butter, Produkte aus weißem Mehl, Süßigkeiten










Quellen und Weiterführende Literatur
» Ernährungs-Coach
» 300 Fragen zum Laufen



0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Berechne: eins + sechs = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.







Ernährungs-Coach


300 Fragen zum Laufen


© 2003-2012 by lauftechnik.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind
Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ [ Laufen & Nordic-Walking ]