Messen + Zeitschriften
Sportler-Messen
Sportler-Zeitschriften

Trinkrucksack Salomon

Trink- bzw. Laufrucksack

... fürs Trailrunning und lange Läufe

entdeckt bei
amazon

 

0

Die Stimmen zur 2. Etappe

» Pressemitteilung vom 31.08.2014

André Jonsson (1. Men): „Ein langer und harter Tag, aber es lief auch einfach gut. Der Anstieg zur Herrensteinscharte war wirklich anstrengend.“

Johan Johansson (1. Men): „In den Downhills haben wir aufgepasst, dass wir uns nicht verletzen. Wir haben ja noch 6 Tage vor der Brust.“

Stephan Hugenschmidt (2. Men): „Ich verneige mich vor Johan Johansson, er war unglaublich stark am Berg. Wir müssen das einfach akzeptieren, immerhin haben wir Platz zwei gefestigt.“

Mirco Berner (2. Men): „Stephan musste heute leider auf mich warten.“

David Castan Lopez (3. Men): „Wir hatten Probleme am langen Anstieg, insgesamt war unsere Leistung aber o.k. Wichtig ist, dass wir die acht Tage durchstehen.“





Stefan Zäh (5. Master): „Der Anstieg zur Herrensteigscharte war schon lang. Die Körner vom 1. Tage haben heute gefehlt. Der Downhill hätte dagegen noch länger sein können. Der Anton ist der stärkste Partner, den ich bisher hatte. Das ist eine große Bürde für mich, mit solch einem Klasse-Mann zu laufen. Wir sind noch nicht 100 Prozent gelaufen. Wichtig ist, dass wir in meinem 10. TAR ins Ziel kommen.“

Rudi Schöpf (1. Senior Master): „Der lange Anstieg war schon heftig, und der Abstieg ziemlich weich und rutschig.“

Florian Reichert (10. Men): „Wir haben uns als Team durch gequält.“

Thomas Wagner (10. Men): „Die flachen Stücke vor den Bergen bringen mich noch um.“

Jürgen Baumhof (13. Master): „Wir haben uns eine gute Taktik zurechtgelegt. Wir sind zügig angelaufen, im Anstieg schnell gegangen, dann schnell runter gelaufen.“

Peter Schneider (13. Master): „Als Team Sauerland haben wir richtig gut funktioniert. Bergauf haben wir nicht viel Zeit verloren. Wichtig ist für uns, dass wir für Trailrunning im Sauerland Werbung machen.“

Carmen Otto (3. Frauen): „Ich musste einen Radfahrer ansprechen, der mir den Rucksack aufmachte. So kalt waren meine Finger.“

Anne Gerlach (3. Frauen): „Ich hatte Schmerzen im Fuß. Zuerst habe ich gedacht, ich hätte einen Stein im Schuh, aber da ist wohl mehr.“

Diese Pressemitteilung bezieht sich auf folgende Laufveranstaltung(en):




0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Berechne: neun + fünf = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.








© 2003-2012 by lauftechnik.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind
Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ [ Laufen & Nordic-Walking ]