Laufen und Nordic-Walking - vom Lauftraining bis zu den Laufschuhen
drucken
Kommentare
Home » Ernährung und Sport » Rezepte » Müsli + Frühstücksideen

Allens Reisriegel

Die Idee für diese Reisriegel entwickelte ich in Trainingslagern und auf Rennen. Ich wollte, dass die Athleten etwas Herzhaftes und Frisches zu sich nehmen, während sie sich auf ihrem Rad abstrampeln. Ich landete einen Volltreffer, denn bis dahin hatten die Athleten während des Fahrens meist nur abgepackte Energieriegel oder -gels zu sich genommen, die zudem süß waren. Abgesehen davon, dass die Reisriegel richtig gut schmecken, sind sie auch eine beständige Energiequelle, die den Magen nicht belastet.

 


Zubereitung Allens Reisriegel

Zutaten
400 g Calrose-Reis oder ein anderer klebrig kochender Mittelkornreis
750 ml Wasser
225 g Frühstücksspeck
4 Eier
2 El salzarme Sojasauce
  brauner Zucker
  Salz und Parmesan (nach Belieben
Reisriegel

Reis und Wasser in einen Reiskocher geben und den Reis garen.

Inzwischen den Speck in Würfel schneiden und in einer mittelgroßen Sautierpfanne knusprig braten. Speckwürfel herausheben, überschüssiges Fett abtropfen lassen und auf Küchenpapier entfetten.

Die Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen und bei starker Hitze in der Sautierpfanne zu Rührei braten. Machen Sie sich keine Gedanken, wenn es etwas zu fest gerät. Beim Vermischen mit dem Reis fällt es ganz leicht wieder auseinander.

In einer großen Schüssel oder in der Schüssel des Reiskochers Speck und Rührei unter den Reis mengen. Sojasauce unterrühren und die Reismasse nach Geschmack mit Zucker süßen. Die Masse so in eine 20–23 cm große rechteckige Backform drücken, dass sie gleichmäßig 4 cm dick ist. Mit weiterem Zucker bestreuen, nach Geschmack salzen und nach Belieben Parmesan darüberreiben.

Den Reiskuchen in rechteckige Stücke schneiden und einzeln verpacken. Ergibt etwa 10 Reisriegel.

 

Tipp
Wir verwenden immer den kalifornischen Calrose-Reis, ein Mittelkornreis, der gern in der asiatischen Küche verwendet wird. Er hat eine nur knapp 20-minütige Garzeit, entwickelt ein nußiges Aroma und seine Klebeeigenschaften sind genau richtig, um die Riegel zusammenzuhalten. Alternativ können Sie aber auch einen anderen klebrig kochenden Mittelkornreis verwenden oder jede Art von "Sushi-Reis".

 

Guten Appetit :-)





Nährwerte zu diesem Rezept (pro Riegel)
Kalorien (kcal): 225
Fett 8 g
Eiweiß 9 g
Kohlenhydrate 30 g
Natrium 321 mg
Ballaststoffe 1 g
Eiweiß 93 g

© spomedis Verlag / Jeanine Thurston

Rezept entnommen aus dem Buch:
Essen für Sieger (spomedis Verlag),
ISBN: 978-3-955900-05-2











Bücher-Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: sieben + fünf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.


zum Seitenanfang
lauftechnik.de
© 2003-2018 by lauftechnik.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum