Laufen und Nordic-Walking - vom Lauftraining bis zu den Laufschuhen
Kommentare
Home » Laufen und Joggen

Tracking des Lauftrainings

Lauftraining Tracker... was ist die beste Methode?

Das Tracking der eigenen sportlichen Leistungen - insbesondere des Lauftrainings - erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Das Smartphone mit all seinen Apps, Fitnessarmbänder, Tracker und Sportuhren machen das Messen zu einem Kinderspiel. Aber bei einem solch reichhaltigen Angebot verliert man leicht das Wesentliche aus dem Blick. Was sind Vorteile der einen Technik? Was Vorteile einer anderen? Was soll ich wählen? Keine leicht zu beantwortende Frage.

 

Die verschiedenen Techniken vorgestellt

Die Fitness-App
Das Smartphone hat man heutzutage immer dabei. Es ist der ständige Begleiter durch den Alltag. Es drängte sich förmlich auf, per App auf jedem Telefon einen kleinen Tracker hinzuzufügen.





Der Vorteil, die App ist ständig und überall vorhanden. Wir haben das Smartphone in der Tasche, in der Hand, neben uns liegen, wenn wir sitzen. Man kann es nicht vergessen, die Messungen sind regelmäßig. Darüber hinaus sind die meisten Apps kostenlos und ein idealer Einstieg.



Nachteilig wirkt sich aus, dass diese Apps für das Smartphone zwar gut sind, aber das Smartphone ursprünglich nicht für den sportlichen Gebrauch konzipiert wurde. Pulsmessung erweist sich ohne ein zusätzliches Armband am Handgelenk als schwierig und auch die GPS-Messung ist ungenau. Ein großer Minuspunkt für jeden Smartphone-Besitzer wird der Akku sein, der durch GPS-Nutzung schneller sinken wird als gewohnt. Außerdem nimmt nicht jeder beim Joggen sein Smartphone mit, denn angenehm zu tragen ist es beim Laufen nicht.

 

Die Smartwatch/Fitnesstracker
Die Smartwatch entstand aus den Fitnesstrackern am Handgelenk. Es gibt eine breite Spanne an Preisen und Funktionen für Smartwatches. Meist verbindet man sie mit einem Smartphone.

Vorteile bietet die Pulsmessung direkt am Handgelenk und die Leichtigkeit der Tracker. Man kann sie immer tragen, egal, was man tut. Sie fallen nie unangenehm auf.
 

 

Der Nachteil ist, dass auch diese - insbesondere Smartwatches - nicht ausschließlich für den Sport entwickelt wurden, sondern als Verlängerung der Funktionen eines Smartphones und darum sind diese kleinen Begleiter am Handgelenk auch von den GPS-Fähigkeiten des Smartphones abhängig.

 

Die Sportuhr
Vom Preis her teuer, von den Funktionen jedoch ausgefeilt und unabhängig. Sportuhren Messen die Strecke, den Puls - entweder mit Lichtmessung am Handgelenk oder sogar mit Brustgurt - und noch etliche andere Werte, die einen eingefleischten Sportler interessieren dürften.

Vorteile sind die große Genauigkeit der Messungen und auch die Unabhängigkeit vom Smartphone. Die Sportuhr ist für den Sport konzipiert und verzichtet auf überflüssigen Ballast an Funktionen, die man bei Smartwatches finden kann.
 

 

Der Preis könnte sich als Nachteil erweisen, der in die hundert-Euro-Marke überschreiten kann. Auch die Größe des Geräts am Handgelenk wirkt etwas klobig und mag sich nicht recht in den Alltag einfügen. Alle drei Arten verbindet die Messung der eigenen sportlichen Betätigung, aber es trennt sie der Fokus und die Genauigkeit, mit der sie die Messungen vornehmen können.

 

Tracking mit dem Smartphone?Fazit
Ist jemand tatsächlich hauptsächlich am Sport interessiert und peilt eine professionelle Umsetzung an, dem ist definitiv zur Sportuhr zu raten. Keine Spielerei, der Fokus liegt auf dem Sport und die Messungen sind genau. Will man jedoch nur seine Schritte zählen und legt keinen großen Wert auf perfekte Genauigkeit, dem dürfte auch eine App oder eine Smartwatch genügen. Diese bieten immerhin auch andere Funktionen, so lässt sich mit dem Smartphone gleichzeitig Musik hören und vieles mehr.











0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: zwölf + elf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.


zum Seitenanfang
lauftechnik.de
© 2003-2018 by lauftechnik.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum