Quelle: lauftechnik.de

Walking zur Gewichtskontrolle

Wer möchte nicht sein Gewicht unter Kontrolle bringen oder halten. Die ultimativen Formeln kennt jeder EdH (Essen Sie die Hälfe) und BdD (Bewegen Sie sich das Doppelte).

Ein sehr schönes Werkzeug, um dich und deine tägliche Bewegung besser zu beobachten ist ein Schrittzähler* bzw. eine Fitness-Armband*. Er zählt jeden deiner Schritte und die Stockwerke die du hoch läufst. Er ist einfach ein guter Begleiter bei deiner täglichen Bewegung und bei deinem gewichtskontrollierten Walken. Täglich solltest du 10000 Schritte gehen, aber wer schafft das schon. Eine Bürokraft schafft täglich gerade mal 1200 Schritt, eine Manager ca. 3000 Schritte, Verkäufer(innen) schaffen vielleicht 5000 Schritte. Ein Postbote und ähnliche Berufsgebiete schaffen so um die 15000 Schritte. Auf jeden Fall ist ein Schrittzähler* eine gute Hilfe und treibt einen voran.

Mit dem unten angegebenen Trainingsplan zur Gewichtskontrolle kannst du dein Gewicht halten und wenn du den Plan beherzigst kannst du sogar dabei dein Gewicht reduzieren.

Trainingsplan für das gewichtskontrollierte Walken

Das Training sollte einmal pro Woche durchgeführt werden.

 

Montag

Mittwoch

Freitag

Sonntag

 

Auf unserer Seite Maximale Herzfrequenz (HFmax) findest du eine Tabelle, um deine HFmax zu ermitteln.

Nehmen wir die oben angegebenen Daten für den Montag. Hier solltest du 45 Minuten mit 60 bis 70 % deiner maximalen Herzfrequenz walken. Laut unserer Tabelle bedeutet das für eine 40 jährige Frau, dass sie mit einem Pulsschlag von 93 bis 112 walken sollte. Deinen Pulsschlag zu überwachen ist sicherlich ohne eine Pulsuhr recht schwierig. Daher empfehlen wir dir für ein effektives Training auf jeden Fall mit einer Pulsuhr* zu trainieren.


» zur normalen Ansicht